Abnehmen-aber richtig! Teil 2 - Welche Rolle spielt der Stoffwechsel ?

Wenn Sie schon seit längerer Zeit versuchen abzunehmen, wird Ihnen Folgendes vielleicht bekannnt vorkommen.

Sie haben schon eine oder mehrere Diät ausprobiert. Angefangen von Kalorien zählen über Metabolic, bis hin zum Intervallfasten.  Um nur Einige zu nennen.

 

Vielleicht hatten SIe einen kurzfristigen Abnehmerfolg? Vielleicht haben Sie aber auch überhaupt keine nennenswerte Veränderung wahrgenommen. Und wahrscheinlich war ihre erzielte Gewichtsreduktion nicht dauerhaft.

Das heißt, Sie haben einige Wochen (oder Monate) nach Beendigung der Diät wieder zugenommen, eventuell sogar mehr als vor der Diät?

Oder Sie haben eine langfristige Diät gemacht, aber nach einiger Zeit hat ihr Abnehmerfolg stagniert?

Vielleicht haben Sie sich sogar in einem Fitnessstudio angemeldet oder sind regelmäßig laufen gegangen.

Und trotzdem hatten Sie keinen bleibenden Erfolg.

Sie haben inzwischen viel Zeit und Energie in Ihr Abnehmprogramm investiert und können sich nicht erklären, warum das Gewicht nicht endlich deutlich nach unten geht.

 

Woran viele Menschen dabei selten denken ist, dass sie möglicherweise eine Stoffwechselstörung haben könnten. Was bedeutet das?

Aufgrund verschiedenster Ursachen, ist es möglich, dass ihr Körper, die Stoffe, die Sie z.B. über die Nahrung zuführen, nicht aufnehmen, bzw. nicht richtig verarbeiten kann.

In Folge dessen werden ihre Zellen nicht richtig versorgt und melden, aufgrund von Mangel, vermehrten Bedarf. So entsteht ein gesteigertes Hungergefühl.

Und trotz ausreichender Nahrungsaufnahme werden ihre Zellen weiterhin nicht ausreichend versorgt.

 

Zum einen kann hier eine Störung im Darm vorliegen. Beispielsweise ist es möglich, dass sich das Darmmilieu so verändert hat, dass die Bakterien, die normalerweise die Nahrung in ihre Bestandteile zerlegen nicht mehr in ausreichender Form vorhanden sind. Und zudem könnten Bakterien, die der Darmschleimhaut schaden, vermehrt auftreten und diese stark reizen. Was dazu führt, dass die wichtigen Nahrungsbestandteile nicht mehr in ausreichender Form über die Darmwand aufgenommen werden.

 

Eine weitere mögliche Ursache ist ein verschlacktes Gewebe.

Jede einzelne Zelle des Körpers betreibt Stoffwechsel, wenn Organe und Gewebe angespannt sind (und somit deren Zellen), kann dieser Prozess nicht adäquat ablaufen. Stoffwechselprodukte und Abbaureste bleiben mitunter im Zellzwischenraum liegen und "verstopfen" das Gewebe.

Eine Anspannung im Gewebe kann durch psychische Faktoren entstehen, z.B. bei emotionaler Anspannung, wie Ärger, Trauer oder Angst.

Ebenso kann ein Gewebe auch durch Giftstoffe und deren Ausscheidungen bzw. deren Zerfallsgifte entstehen. Unter Giftstoffen verstehe ich z.B. Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten. Mit diesen kann sich der Mensch infizieren, was zum Teil nicht immer gleich erkannt wird. Mal abgesehen von anderen Beschwerden und Folgen, die diese Giftstoffe auslösen können, sind sie in der Lage unseren Stoffwechsel zu blockieren.

In Folge dessen, wird es für den Körper sehr schwer, unsere "Fettpölsterchen" abzubauen, weil die dafür benötigten Stoffwechselvorgänge nicht normal ablaufen.

 

Ein anderer Aspekt, bezieht sich auf den Fettstoffwechsel.

In unserer Leber werden Gallensäuren produziert, die in der Gallenblase gespeichert und bei Bedarf in den Zwölffingerdarm abgegeben werden. Der Transport erfolgt über die Gallengänge. Bei einigen Menschen können spezielle Fasern in den Gallengängen massiv angespannt sein, so dass der Galletransport in den Dünndarm nicht reibungsfrei ablaufen kann (nicht zu verwechseln mit einer Gallenkolik und einem möglicherweise daraus entstehenden Gallenstau!). Hier kommt schon Galle im Dünndarm an, aber nicht in ausreichender Form. Daher wird schon der Beginn des Fettstoffwechsels gestört. Nämlich die Aufspaltung von Fett in Fettsäuren.

 

All diese Faktoren können zu einem gestörten Stoffwechsel führen. Und auf dieser Grundlage ist Abnehmen nur erschwert möglich, trotz toller Diäten und Bewegung.

 

Hier kann eine Stoffwechselreinigung, mit Hilfe einer Entgiftung, wahre Wunder bewirken. Und plötzlich funktioren Diäten und der regelmäßige Sport zeigt deutlichen Abnehmerfolg.